index,follow

Ergebnisse 20. Aalversupercup

29.06.2015 16:00 von Jochen Köpke

Aalversupercup in Fockbek

 

Am 14.06.2015 hat der SV Fockbek wieder sein traditionelles Handballjugendturnier durchgeführt. Der Termin fiel auch in diesem Jahr wieder komplett in den Bereich der Qualifikationsspiele in den oberen Jugendklassen, so dass im männlich A-Bereich kein Turnier ausgespielt werden konnte, im weibl. A Bereich spielten 2 Teams gleich viermal gegeneinander. Insgesamt nahmen am Aalversupercup 109 Teams aus 30 Vereinen ganz Schleswig-Holstein und Hamburg teil. Die weiteste Anreise hatte der Lauenburger SV in der B-Jugend. Das größte Starterfeld mit 12 Mannschaften verzeichnete die weibliche Jugend D. Bei der kommenden Veranstaltung sollte von den Verantwortlichen im Vorstand in Zusammenarbeit mit der Gemeinde ein besserer Termin gefunden werden. Negativ auf die Teilnehmerzahl wirkte sich auch das gleichzeitig in Kiel stattfindende Handball-EM-Qualifikationsspiel aus. Positiv zu erwähnen ist, dass keine Mannschaft am Turniertag der Veranstaltung verblieb.

Innerhalb von 9 Stunden wurden auf 10 Spielfeldern insgesamt 276 Spiele a 15 Minuten abgewickelt, hierfür waren 38 Schiedsrichter erforderlich. Diesen und den über 100 weiteren Helfern gilt der Dank für den ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung. Für ein interessantes Rahmenprogramm war bei einer großen Tombola, einem Torwandwerfen und einer Hüpfburg gesorgt.

 

Problemlos lief in diesem Jahr auch wieder die Stromversorgung dank eines von der Schleswig-Holstein-Netz-AG kostenlos zur Verfügung gestellten Aggregats. Der Sponsor stellte auch die T-Shirts für die Siegermannschaften zur Verfügung.

Die Siegerehrung wurde von Bürgermeister Holger Diehr vorgenommen

 

Erfolgreichster Verein und damit Sieger des Aalversupercups war erstmals die HSG Eider Harde, die drei Altersklassen gewann und zwei weitere Finalplätze erzielen konnten.

Die HSG siegte mit 25 Punkte knapp vor dem Gastgeber mit 24 Zählern und der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg mit 11 Pkt.

 

Am Vormittag gewann die von Katja Schneider trainierte weibliche Jugend E auf heimischen Rasen in Fockbek alle Spiele deutlich, selbst das Endspiel wurde gegen die HSG Marne/Brunsbüttel mit 4 Toren gewonnen.

 

Knapper ging es in fast allen anderen Altersklassen zu. Viele Spiele endeten mit einem Tor Unterschied oder gingen sogar in die Verlängerung. Die HSG Fockbek/Nübbel gewann so im Viertelfinale in der C-Jugend und im Halbfinale der B-Jugend jeweils nach Golden Goal gegen die HSG Handewitt Nord Harrislee. Dieser Verein unterlag dann auch noch im Endspiel der D-Jugend nach Golden Goal gegen die HSG Eider Harde. Ebenso glücklich gewann die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg bei der weiblichen Jugend C im Endspiel gegen den TV Laboe in der Verlängerung. Bei den Maxis gewann die HSG Fockbek/Nübbel mit 10 Punkten, vor Eider Harde 3 und 1 mit jeweils 9 Punkten, bei den Minis waren alle Mannschaften Sieger und jedes Kind erhielt eine Madaille.

 

Blieb es am Turniersonntag trocken, musste das am Vortag stattfindende Erwachsenenturnier 5 Runden vor Ende aufgrund des Dauerregens abgebrochen werden. Bei den Männern spielten 8 Teams um den Gruppensieg, es führte bei Abbruch die HSG Eider Harde vor dem TSV Alt Duvenstedt. Bei den Frauen führten vier Mannschaften der HSG Fockbek/Nübbel vor der einzigen Gastmannschaft von Buntekuh Lübeck.

 

 

Alle Endspielergebnisse im Überblick

 

Maxis:            1. HSG Fockbek/Nübbel -2. HSG Eider Harde 3. HSG Eider Harde

weibl. E         HSG Fockbek/Nübbel  - HSG Marne/Brunsbüttel                     9:  5

weibl. D         HSG Eider Harde - HSG Handewitt/Nord Harrislee                  6:  5 ngg.

weibl. C         HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg - TV Laboe                 7:  6 ngg.

weibl. B         HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen - HSG Fockbek/Nübbel      7:  2

weibl. A         SP Pahlhude/Tellingstedt - HSG Fockbek/Nübbel                 19: 16

männl. E       HSG Eider Harde - HSG Fockbek/Nübbel                                12:  5

männl. D       HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg - HSG Eider Harde   8:  7

männl. C       SG Oeversee/Jarplund-Weding - HSG Fockbek/Nübbel         7:  6

männl. B       HSG Eider Harde - HSG 91 Nortorf                                              6:  5

 

 

Zurück